Zwischen den Jahren

Die Zeit zwischen dem Ende des Weihnachtsfestes und dem Beginn des neuen Jahres ist für mich immer die Zeit um das Alte abzuschließen und mich mit Zielen für das neue Jahr zu beschäftigen.

Gegen Ende des Jahres hatte ich zunehmend das Gefühl in altem Mist zu ersticken. Alle Schränke sind voll mit Zeug, von dem ich nicht einmal weiß, dass es existiert. Doch Rettung war bereits unterwegs. Durch eine Freundin bin ich auf eine besondere Challenge aufmerksam geworden.

Bei theminimalists.com findet ihr das 30-Day Minimalism Game.

Das Ganze geht wie folgt: Am ersten Tag trennt ihr euch von einer Sache. Ihr könnt sie verschenken, wegwerfen (wenn sie z. B. kaputt ist) oder spenden. Hauptsache, sie hat bis Mitternacht eure Wohnung verlassen. Am zweiten Tag trennt ihr euch von 2 Dingen, am dritten Tag von 3 Dingen und so weiter. Am Ende der Challenge habt ihr 496 Dinge weniger in eurem Haushalt.

Die Zeit nach den Weihnachtsfeiertagen habe ich mit dieser Challenge ganz bewusst und aktiv zum Loslassen und Abschließen genutzt. Wie ihr hier unten seht, war ich so motiviert, dass ich gleich mehrere Tage zusammen erledigt habe. Wenn mich der Wegwerfwahn erstmal packt, kann ich kaum aufhören. Und bis jetzt habe ich noch nichts von dem vermisst, was ich aus meinem Leben entsorgt habe. Im Gegenteil, ich kann euch nicht mal sagen, was ich alles weggeworfen habe.

MinsGame
Aufräum-Challenge in 31 Tagen

Mien Tipp für euch. An diesen drei Orten, werdet ihr immer fündig und könnt besonders viel ausmisten:

  • Kleiderschrank, hier findet sich immer was
  • Küche, insbesondere das Gewürz- und Vorratsregal
  • Schreibtisch, inkl. gesammelter Schreibmaterialien wie z. B. ausgetrockneter Stifte

#aufräumen #MinsGame #abschließen #loslassen #reflektieren